Verfallene Flugzeugwerke Rangsdorf

In Rangsdorf bei Berlin siedelten sich vor dem Krieg die Bücker Flugzeugwerke an. Nach Kriegsende wurde das Gelände bis 1994 von der sowjetischen Luftarmee militärisch genutzt. Heute ist ein Grossteil der Anlage verfallen, allerdings auch stark abgesichert, der Hauptzugang versperrt. Aber natürlich finden wir abseits davon ein Loch im Zaun.
Schon nach ein paar Schritten ein grasbewachsener Hügel, der sich als zugeschütteter Bunker entpuppt.


In der anderen Richtung die Flugzeughallen.


Aussenwand mit Schusslöchern?


Einige Halleneingänge sind vernagelt, bei anderen hängt das Deckengerüst gefährlich durch. Aber bei dieser hier braucht man die lose angelehnte Tür nur wegzuschieben.


Hammer und Sichel …


… und Lenins Konterfei erinnern an die Sowjets.


Hinter der Halle weitere Räumlichkeiten.


Eingewachsener Müllbehälter, der vom Baum quasi hochgeschoben wird.

Ein Gedanke zu „Verfallene Flugzeugwerke Rangsdorf

  1. …. wieder beeindruckende Ruinen. Besonders das letzte Bild zeigt etwas Besonderes. Ich sehe bestenfalls mal eingewachsenen Stacheldraht eines Zaunes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.