Ton aus

Eine ganze Zeile niedriger Fabrikgebäude an der Straße. Der Zaun ist an einer Stelle niedergetrampelt, man kommt bequem rein. In der ersten Halle Pakete voll Prospektmaterial und Karten mit Golfmotiv. Erstaunlicherweise befinden sich hier auch ein gutes Dutzend verstreuter Kinderwagen.

Hier wird schon lange nichts mehr produziert. Später recherchiere ich: Der Betrieb musste 1996 Konkurs anmelden.

Verschiedene Abteilungen.

Immer wieder Brennöfen…

…verschiedenster Art.

Das hier war wohl ein Paternoster für die Töpferware.

Mahnung von vor dem Krieg…

… und Spruch aus den 1950er Jahren.

Eine Halle voller Schüttgruben, ich kann es nur laienhaft benennen.

Manche Ausgänge sollte man lieber meiden.

Ordentlich beschriftet.

Ins Auge fallend.

Eine weitere Brennkammer…

… vor der eine Puppe liegt.

Abgetrennter Bereich…

…mit altem Computer.

Die Treppe hoch…

Gussformen?

Luft schöpfen nach den feuchtklammen Hallen.

Sonne tanken, entspannen. Aber etwas finden wir noch.

Und zwar das Büro. Mit Lohnbüchern, das älteste von 1910.

Welch schöne Schrift.

Ein alter Locher.

Und einen sozusagen antiken Tresor! Den versuchte schon mal jemand vergeblich aufzubrechen.

Wir verlassen diesen wahrhaft verlorenen Ort.

2 Gedanken zu „Ton aus

  1. …die dächer sind zerfallen und der wind streicht durch die hallen, wolken ziehen drüber hin!
    in den fotos ist aber jetzt einiges aufgehoben, von dem, was war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.