Schön wild…

… sieht der Garten aus, wenn man nach zehn Tagen wieder kommt. Viele Erdbeeren natürlich verrottet (stattdessen in der Schweiz für teuer Geld gekauft, ein Jammer), aber es reichte noch für ein paar Gläser Marmelade. Jetzt Kirschenhochzeit, mein Baum trägt trotz Ameisenschläue prima und von Nachbars rüberhängenden Zweigen fällt auch reichlich Futter ab.


Mädchenauge und Johanniskraut passen als Strauss zusammen.


Zwischendurch immer wieder Huschen, dauernd hängen meine Schuhe an der Leine.


Vor einigen Wochen ausgegeizte und draussen stehen gelassene Tomatentriebe haben ordentlich Wurzeln entwickelt, dazwischen schwimmen Mückenlarven. Also schnell Nahlinse und Stativ geholt und in Position gesetzt.


Mückenlarvenportrait.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.