Verregnet und Topinambur


Letzte Woche ein paar Tage im Garten. Der letzte Schnee war gerade getaut, viel zu sehen gab’s noch nicht. Aber immerhin Tulpenspitzen:

Die Pfingstrose lebt noch:

Und Pimpinelle:

Am ersten Abend buddelte ich dicke schöne Topinamburs aus und kochte sie – lecker! Und Blähungen.

Die schiefe Scheune steht noch, das Loch wird vielleicht bald dicht gemacht, jedenfalls wird es nicht mehr zu sehen sein, wenn alles hoch wächst.

Samstag noch schnell die erste Saat in den Boden. Dabei diese Raupe gefunden:

Was daraus wird?Dann leider zurück in die Stadt, denn die Zeit war um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.