Verlorene S-Bahnstrecke

Auf zur stillgelegten Siemensbahn. Die Absperrung der knapp viereinhalb Kilometer langen S-Bahnstrecke hat natürlich Löcher, kurz vor Station Siemensstadt steigen wir durch Schotter zu einer Brücke hoch. Unwirklich dort oben auf den alten Gleisen, ein kleines Stück vergangene Zeit zwischen Birken und Gesträuch, der Trubel des warmen Frühlingstages unten wirkt ganz gedämpft.


Ziemlich bald erscheint der Bahnhof Siemenstadt.


Zugemauerte Zugänge. Hier steh ich am Gleis 2.


Von wann mag diese Reklame sein?


Weiter geht es durch frisch begrünte Gleise.


Manche Abschnitte wurden vom Gehölz befreit.


Ankunft Bahnhof Gartenstadt.


Zwischen den alten Bänken Überreste eines Gartencenters.

Es dauert etwas, bis wir hier ein Loch in der Absperrung finden. Sommerlich warm inzwischen, jetzt ein kühles Getränk.

Ein Gedanke zu „Verlorene S-Bahnstrecke

  1. … interessanter Spaziergang, aber ich weiss ja schon, dass du solche aufgegebenen „Sachen“ auch magst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.