Umzug 2

Im „Service-Wohnen“ – Appartement sieht es noch durcheinander aus. Aber das Verlängerungskabel für den Fernseher hat der Vater schon besorgt und angebracht, die Verbindung zur weiten Welt steht. Täglich fahren die Eltern mit ihrem kleinen Auto die 8 km zwischen eigenem Haus und neuem Domizil hin und her, es werden weitere Schränke entmistet, Regale abgeschraubt, Möbelstücke u.a. transportiert. Immer noch essen sie im Haus zu Mittag, brauchen ihre Bofrost-Vorräte auf. Am Telefon klingt der Vater müde, natürlich hat er sich noch nicht eingewöhnt. Die Mutter dagegen ist froh, sich vom Haus zu verabschieden.
Respekt, dass sie in ihrem Alter diesen Schritt selbständig gemacht haben.

Der Vater packt noch mit an, wo er kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.