Sippentreff

Alle zwei Jahre Treffen von Abkömmlingen des Michael Geib aus Galizien (heute Ukraine). Der wiederum Abkömmling von Kolonisten, die 1785 von Staudernheim nach Osten bis in die Nähe von Lemberg aufbrachen. Und zwar wegen der Siedlungspolitik der österreich-ungarischen Monarchie unter Maria Theresia. Schon spannend zu recherchieren, woher man ein bisschen kommt. Auch spannend wäre zu recherchieren, wohin man geht, aber das geht ja nicht. Diesmal runter bis Bingen – Rheinfahrt, St. Goar, Disibodenberg mit heiliger Hildegard und auf Ahnenspuren in Staudernheim inkl. Kirchenbesichtigung und Pastorvortrag. War schön.

Heilige Hildegard.

Klosterruine Disibodenberg.

Auf diesem Gelände befand sich laut Wikipedia schon in keltischer Zeit ein Heiligtum…

… und in römischer Zeit ein Jupitertempel. Hat wirklich Ausstrahlung.