Maulwurf

Lange hat er vor den Hügeln gewartet, den Spaten in der Hand. Da bewegt sich was, der Maulwurf steckt den Kopf raus, der Nachbar schlägt zu, das Tier fliegt durch die Luft, und nochmal drauf. Stolz trägt er seine Trophäe durch den Garten, zeigt sie mir und erzählt die Geschichte. „Hoffentlich war es nur einer“, sagt er, „überall die Hügel auf dem frischgesäten Rasen…“
Ich finde, er hätte das Tier leben lassen können. Sie tun uns nichts, kommen nicht ins Haus und stehen sowieso unter Naturschutz. Aber ich sage es nicht.

Der tote Maulwurf.

2 Gedanken zu „Maulwurf

  1. das ist allerdings ein sehr trauriger anblick.
    ich mag maulwürfe. meistens mehr als nachbarn.
    besonders solche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.