Marienkirche in Chojna

Seit 1994 Wiederaufbau in deutsch-polnischer Zusammenarbeit, mehr dazu hier.

Ganz dicht von aussen.

Beim Ranzoomen werden oben Skulpturen deutlich.

Bibelsprüche auf Deutsch im Eingang. Die Kirchenhalle ist bis auf zwei Arbeiter leer, sie winken uns durch.

Mächtige Halle im Restaurationsmodus, rechts vom Hauptgang unzerstört wirkende Säulen, links mit Betonkern neue noch nicht ganz hochgezogene. Ich wende mich lieber den Details zu. Und wegen großer Hitze am Tag des Blogeintrags wird heftig HDR angewendet.

Maria im Fenstersims.

Reste von Wandgemälde.

Gemalte Verzierungen.

Hohe Wandgerüste, Säulenwiederherstellung, noch viel Unrenoviertes – die Restaurierungsphase ist sehr eindrucksvoll anzusehen.

Ein Gedanke zu „Marienkirche in Chojna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.