Grüngrützig und braunblasig

Sehr windig auf dem Weg zur Oder. Grosse weisse Federn weit verstreut, ich sammle ein paar auf, unregelmässig abgebrochen, hier fand ein Kampf statt.
Die Bachläufe links und rechts vom Weg sind verschieden gefärbt.


Braune Fäden, Blasen, kleine Fliegen in einem Bach…


… grüne Grütze im anderen…


… und unter den Bäumen diese merkwürdige Struktur.

Keine Ahnung, was das alles ist. Unter „grüne Grütze“ nur Kochrezepte gefunden, Froschlaich sieht anders aus und die braunen Fäden – vielleicht sind es Algen?


Die Oder ist mal wieder übergelaufen.

Zwischen Fluss und Stolzenhagen die kleine Landwirtschaft, aber kein Vieh in Sicht.


Nach hinten ist an dieses Häuschen eine lange schlauchartige teils überdachte Halle zum Unterstellen der Tiere angebaut.


Das Gelände wirkt immer, wenn ich vorbei komme, verlassen und verfallen. Aber ein Dutzend Heuballen zeigen an, dass das Vieh wohl bald eintreffen wird.

6 Gedanken zu „Grüngrützig und braunblasig

  1. Kann sein, daß das Schleimpilze sind. So richtig kenn ich mich da aber nicht aus. Auf jeden Fall schöne Fotos, besonders in dieser Zusammenstellung.

  2. Wie ich sehe, bist du in Lunow, schade, dass ich nicht auch da bin, wäre ja wirklich gutes Wetter für Hochbeetbau gewesen, aber egal, holen wir nach. Die grüne Grütze sieht aus wie Alge, haben wir in den Teichen auf dem Acker im Frühjahr auch immer. Da haben wir noch gar nichts machen können, noch viel zu nass! Aber Gewächshaus schon mit Salat und Kohlrabi bestückt sowie die Sommerblumen ausgesät. Rufe nachher mal durch, bis denne.

  3. REPLY:
    … sind ja ein Extrastudium wert. Die ich gefunden habe, sehen aber alle anders aus.

  4. REPLY:
    … aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
    Algen: es könnten zwar welche sein, aber ich fand bisher kein entsprechendes Foto.
    Habe übrigens Habanero-Chili ultrascharf hochgezogen, Interesse?

  5. die beiden letzten fotos können wunderbar den verfall abelegener bzw. aufgelassener gehöfte illustrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.