Gewittrig

Gestern, endlich – der Donnergott lässt es grollen und knallen, nach dem ersten Gewitterguss raus, Nachbar und ich gleichzeitig. Zu wenig, rufen wir uns zu, Angermünde kriegt mal wieder alles und hier zieht es vorbei, jaja.
Aber dann kommt der allerschönste warme Landregen. Zwischendurch, es ist fast schon dunkel, laufe ich raus und pflanze die zu dicht gekommenen Zucchinis um, warm und feucht muss ausgenutzt werden. Heute früh bedeckt, tropisch schwül – und da kommt das nächste Gewitter.


Gelbgrauer Himmel, noch ist nicht klar, ob auch hier…


Die Äste des Nussbaums klopfen heftig an die alte Scheune.


Beliebtes Motiv: Ameise, diesmal in Beinwellblüte.

Ein Gedanke zu „Gewittrig

  1. Der Garten, der Schuppen, der Nussbaum und die Ameisen gefallen mir. Ameisen habe ich – glaube ich – noch nie photographiert. Jawoll, ich bräuchte eine bessere Camera, womit 1 cm ran komme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.