Geruhsames Köpenick

Jedenfalls in der Umgebung, wo wir diesmal den Jahreswechsel verbrachten. Um Mitternacht traten zögernd ältere Paare aus ihren Häusern, zündeten etwa drei Feuerwerke, riefen ‚ein gutes neues…‘
rüber und verschwanden wieder.

Viel später auf der Rückfahrt trafen wir in Oberschöneweide dann noch auf ganze Horden von Hardcoreknallern und mussten in Schlangenlinien um explodierende Pülverchen durch den Feuerwerksmüll kurven.

Versuch, die Raketen synchron zu starten …

… ist gelungen.

Heute nachmittag aus meinem Fenster.

2 Gedanken zu „Geruhsames Köpenick

  1. REPLY:
    … könnte man sie doch einfach mit Knall und Blitz vertreiben … wenigstens die Wintergeister – aber es wird ja schon jeden Tag ein bisschen heller.

  2. … na hoffentlich, theoretisch, hier aber nicht. Es entstand nur der Eindruck, weil die Sonne tagsüber viel schien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.