Frisch und weiss

Wenn alles blüht, wirkt es selbst gegen Abend aus dem Fenster weiss. Und tritt man dann vor die Tür, huch fröstelfrisch, Tomaten müssen nachts noch rein.

Walnussknospen trauen sich auch immer noch nicht. Die Blatttriebe werfen aber sogar schon etwas Schatten.

Silberblatt (Lunaria) am Hang vor Nachbars ungeliebten Koniferen und rottem Zaun.

Lauter Brummer hat sich verflogen.

Johannisbeere mit Winzgetier.

Letzten Herbst bei Aldi erstanden und hektisch auf die Wiese gepflanzt. Stand aber beim Rasenmähen im Weg, deshalb jetzt woanders. Tagelang gegrübelt, wie der Strauch nochmal hiess. Achja, Gojibeere! Oder auch altmodisch Gemeiner Bocksdorn. Soll zwei bis vier Meter hoch werden und ist laut Wikipedia mehr in Ost- als Westdeutschland verbreitet. Da steht er hier ja richtig. Bin auf die Beeren gespannt.

Ein Gedanke zu „Frisch und weiss

  1. Naja, ich weiss meist auch nicht mehr, was auf meinem kleinen Balkon blüht – es ist wirklich furchtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.