Frauenlob

Die Spillingesaison war gross, tonnengross sozusagen, sogar ein Weinballon voll davon blubbert vor sich hin, was den wegen feuchter Wand herbeigerufenen Klempner veranlasste, sein eigenes Spillingeweinrezept zu verraten: Regentonne halb voll Früchte, Wasser drauf, drei Tage warten (dann lösen sich die Kerne), im Sack durch die Siruppresse, den aufgefangenen Saft in Ballon mit üblichen Zutaten. So viel Pflaumenwein brauchen wir aber nicht, stattdessen muss viel Marmelade, Chutney, Schokospilling in die Kammer.
Jedoch – die Kammer ist voll Gerümpel. Es regnet gerade, da kann man mal aufräumen.

Einige alte Einmachgläser fallen mir in die Hände. Die werden nicht gebraucht, denn ich steh auf Schraubgläser. Dieser Deckel ist besonders. Ich mach mir Gedanken über den Schriftzug, recherchiere übers Frauenlob-Einmachsystem, dann hört es auf zu regnen, der Garten ruft. Und die Kammer ist immer noch voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.