3 Gedanken zu „Falter

  1. Der Schmetterling oben ist ein kleiner Kohlweißling (nicht mehr der Jüngste, daher schon etwas ausgefranst an den Flügeln). Das ist eigentlich der am häufigsten vorkommende Falter in Deutschland. Den unteren Falter kennst du ja schon. Das ist ein Admiral 🙂

  2. REPLY:
    Als ich im ersten Gartenjahr Kohlweißlingsraupen auf der Kapuzinerkresse fand, dachte ich: wie hübsch und so viele! Merkte aber relativ schnell, dass von den Pflanzen, die sie mögen, nichts mehr übrig bleibt. Deshalb kenne ich sie wie jeder erfahrene Gartenbesitzer jetzt ziemlich gut, die gelben Eier an den Blattunterseiten entferne ich so soweit wie möglich. Aber aha, dass die Flügel im Alter ausfransen, wusste ich nicht.
    Du weisst da ja echt eine Menge!

  3. Von ganz alleine fransen die Flügel auch im Alter nicht aus (wobei die meisten Schmetterlinge ja nur 2 – 3 Wochen leben), sie schrabben ja häufig mit den Flügeln irgendwo gegen und dabei fransen die Flügelränder aus. Außerdem werden die Farben der Falter mit zunehmendem Alter etwas flauer und wirken wie ausgewaschen. Gerade beim Admiral, der ja als Falter überwintert sieht man das häufig.

    LG Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.