Erdbeerrot und glockenblumenblau

Mexiko gelbe Karte in den ersten Minuten. Französische Zuschauer wie zur Zeit der Revolution verkleidet. Vuvudingsdas in der Minderheit, die Stimme des Volkes ist stärker.

Schön, dieser erdbeerrote und glockenblumenblaue Gartentag. Eine Schubkarre verblühte Lupinen weggekarrt. Die Wiese gemäht mit der Höllenmaschine, pu ha. Erst hacken, dann giessen. Rosen, Pfingstrosen, blaue Glockenblumen, schöne dicke Erdbeeren, wohl wegen Eselsmist.


Wilde Rosen und späte Lilien am schattigen Hang.


Vom schwach wachsenden und weithin unbeachteten Nadelgehölz am Tor einige Triebe ins Wasser, ob da Wurzeln kommen, ich glaub es ja nicht.


Ein blühendes Sempervivum.

2 Gedanken zu „Erdbeerrot und glockenblumenblau

  1. Hallöchen, diese Sommerfarben sind doch die schönsten, nicht? Kann wieder ein bisschen daddeln, habe gleich mal deinen Blog aufgeschlagen, jetzt ist allerdings mein PC ein bisschen abgeraucht, werde ihn heute mal in die „Werkstatt“ bringen. Ist doch gerade richtig toll, schönes Wetter, blühender Garten, Freizeit, so kann man es aushalten. Heute noch Rasenmähen angesagt und – wie jeden Tag – den Junghund weiter konditionieren. Jetzt erst mal richtig wach werden und loslegen. Bis bald….liebe Grüße Susie

  2. REPLY:
    Jezz is aber mal gut mit Abrauchen. Stopp dem Dominoeffekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.