El Golfo und Vulkantour

Die Ausläufer der europäischen Kältefront haben Lanzarote in Form von Stürmen und ganz wenig Regen erreicht. Im an der Südküste gelegenen El Golfo macht man Fotos ohne Ende, sonnt sich im Schutz der Felsen, einige Frauen sitzen meditativ grabend am Strand und ganze Familien streifen mit kleinen Döschen bewaffnet umher. Hier findet man Olivin, den Halbedelstein, der das Wasser links im Bild so grün macht, meine Ausbeute ist erfreulich, ein günstiger Tag, die Wellen schleudern unentwegt Nachschub an Land.


El Golfo, Übersicht.


Detail in grüngraurot.


Stürmische See.


Und ein besonders schöner Olivin in Lava, in Wirklichkeit hat er aber nur Fingernagelgrösse.

Die anschliessende Bustour zwischen sechs Vulkanen im Timanfaya Nationalpark atemberaubend. Dreisprachige interessante und gut gesprochene Infos, allerdings von aufwühlender Musik unterbrochen, was keine eigenen Gedanken zulässt, elektronische Klänge, barocke Chormusik, am Ende der Anfang von Zarathustra, ich stieg ganz erledigt aus.


Vulkanübersicht aus Bus.

Ein Gedanke zu „El Golfo und Vulkantour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.