Das hässliche kleine Waschbecken

Alt und zierlich, genau in die Ecke passend und ein bisschen angeschlagen war das alte Waschbecken im Bad, seit einigen Jahren sogar angebrochen, aber es funktionierte. Mit zwei getrennten Hähnen für warm und kalt. Berotzt und bespuckt, manchmal mit Entkalker gestreichelt, aber nie daran gedacht, es abzulichten. Jetzt ist es weg, noch nicht mal Lebewohl habe ich sagen können.

Wir hatten keine Wahl – ein Installateur der Wohnungsbaugesellschaft brachte das neue klobig runde Teil an, mit breiter Ablagefront zur Wand hin. Und weil die alten Wasserhähne jetzt genau auf diese Ablage zielten statt aufs Becken, wurden sie mit klobigen andersfarbigen hanfumwickelten Rohren verlängert.

Noch nicht mal saubergemacht hab ich, guck das Teil nur aus den Augenwinkeln an.

Nach lautstarkem Protest wird jetzt demnächst hier die Wand aufgebrochen und eine Mischbatterie eingebaut. Das geht nicht anders, der Abstand von 11 cm zwischen den Wasserhähnen ist heute nicht mehr gebräuchlich, sonst hätten sie die Mischbatterie aussen angebracht… und wie hätte das dann ausgesehen?

8 Gedanken zu „Das hässliche kleine Waschbecken

  1. hielt bei uns nicht lange an der Wand, weil das Haus so alt ist, die Wände zu trocken. Jetzt haben wir einen ganzen Tisch mit Spiegel und Lampen gekauft. Das Zeug ist aus Plastik und bekommt auch schon Risse. Also nix für die Ewigkeit…..

  2. Also, keine wahl haben, ich hätte Dir zig firmen nennen können die noch die alten arten haben. hättet ja etwas drauf legen können und es eselber besorgen.
    warum die wand aufmachen? wenn ihr nicht das ganze bad machen lassen wollt, würde ich einfach nur „Dackelbeinchen“ anbringen lassen für eine neue mischbatterie.
    viele teuer bezahlte handwerker sind nur noch Arschgeiegen, diese verlängerungen hätte man auch aus einem stück vercromten messingrohr machen können, wenn man keine mischbatterie möchte. es ist auch fraglich, ob eine neue(billige) einen zierfisch aus Euern bad macht.

  3. REPLY:
    Es käme zum Konflikt mit unseren Silberfischen, hahaha.

    Man hätte dich natürlich fragen können. Tatsächlich wollen wir in dieser Angelegenheit aber nichts drauflegen. Man kann vielleicht doch erwarten, dass der Hauseigentümer in der Lage ist, ein 60 Jahre altes Waschbecken ordentlich zu ersetzen. Oder kann man nicht?

  4. nein, kann man nicht mehr, weil überall nur noch kleingeister das sagen haben. hinzu kommt, alle lassen sich schmieren, deshalb ist saubillig gerade gut genug. was schert es diese arschgeigen, dass manche diesen alten kram als lebensqualität empfinden. Von der schlichten formschönheit ganz zu schweigen.

  5. … installieren ist ja die reinste Tierquälerei!
    Und Wasser von verschiedener Temperatur zu mischen sowieso Blödsinn. Da kommt nur noch lauwarme Plürre hinterher raus. Eine schöne kalte Erfrischung morgens ist sowieso fiel gesünder und hilft auch noch Energie zu sparen.

  6. REPLY:
    Ein neues Waschbecken kann durch einen Wasserhahnaufsatz auch Wasser sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.