Cedynia

Blauer Himmel und kalt in der laut Wikipedia westlichsten Stadt Polens, die früher Zehden hieß. Wenige Einheimische unterwegs, Ostern ist hier das größte christliche Fest.
Wir fuhren den Hügel hoch zum Aussichtsturm beim Friedhof.

Rechts der Turm.

Detail.

Alle kletterten hoch, nur ich nicht wegen diffuser Ängste (Holztreppchen könnte einbrechen, Enge im Turm).

Dann über den katholischen Friedhof, der im frischen Plastikblumenschmuck glänzte. Foto: Zonenklaus

Etwas unterhalb die Reste eines alten jüdischen Friedhofs. Foto:Zonenklaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.