Von Elvis bis XL Factory

LX Factory – gleich am Eingang.

Hier unter der 25. April-Brücke findet man mehrere Startupunternehmen.

Hinten die Brücke.

Schön.

Wir waren hier ja schon mal beim Tüftler in der Buchhandlung.

Theater war auch, englisches, Cooking with Elvis. Viel verstanden habe ich nicht, konnte aber der simpel gestrickten Handlung immerhin folgen.

Ausserdem: 1 Std. Schlangestehen beim Warten auf die 28.

Ende Oktober – die Blüten wurden wohl für die Touris angeklebt, oder was ist das für ein Baum? Zeitweiliges Stimmungstief wegen viel Regen.

Der Pynchonpark im vor kurzem eröffneten MAAT. Ausserirdische halten Menschen hier wie Zootiere.

Auffälliger Balkon.

Auffälliges Tor.

Engel mit Schiebepuzzle.

Heutiges Highlight: zufällig was von Vhils gefunden.

Immer noch Lissabon…

… dabei ist die Zeit längst vorbei. Jetzt erst die letzten Fotos aus dem Apparat.

Tief eintauchen in die Strassen. Beliebtes Motiv aus Martim Moniz.

Mehr beliebtes Motiv.

Vhils und Pixel Pancho. Gesucht und gefunden.

Andere Wand.

Torbogen nach Michelangelo, Detail.

Schatten auf weissgetüncht.

Blaue Stunde in Graça.

Übrigens viel gefroren in diesem Urlaub. Lissabon kann sehr kalt sein.