Brennesseln…

am Gartenzaun erfreuen den Nachbarn kaum. Deshalb die dicken Handschuhe an und rausgerissen, was das Zeug hält. Im Halbschatten riesige fleischige makellose Löwenzahnblätter dazwischen, wunderschön, aber alles weg jetzt. Stattdessen weitere Farne dazwischengesetzt, vielleicht verdrängen die das Kraut.
Dem Nachbarn haben die Vögel die frühen Kirschen weggefressen, zur Rache liegt er mit Luftgewehr auf der Lauer und zeigt: „Da auf dem Kompost liegen sie.“ Ich sehe zwei kleine Vogelkörper.

Akelei im Mohn.

Kleine Spinne im Grashalm.

2 Gedanken zu „Brennesseln…

  1. Wenn das mein Nachbar wäre, der hätte nichts zu lachen… und ruck zuck den Tierschutz auf dem Hals!
    Wie kann man nur kleine Vögelchen abballern? Der kann doch bestimmt sowieso nicht alles Obst in seinem Garten essen, also warum nicht den Vögelchen etwas abgeben? Zur Not könnte er ja glitzernde Folienstreifen in die Bäume hängen, um die Vögel fern zu halten, aber einfach abknallen ist ja wohl das Allerletzte.

    LG
    Die entsetzte Helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.