Betonschwellen

Entlang der alten Bahnstrecke Angermünde – Bad Freienwalde zwischen Neuendorf und Hohensaaten. Warmer Nieselregen. Die rausgerissenen Betonschwellen sind entweder chaotisch aufgetürmt (gleich an der Landstrasse) oder zu ansprechenden Installationen geformt (näher bei Neuendorf).

In der Mitte kommt man durch.

Undefinierbares Relikt aus Zeiten, als die Bahn noch fuhr.

Strommastrelikt, manche stehen sogar noch.

Man kann fast zugucken, wie es aus dem Boden schiesst. Viele köstliche Parasolpilze! Ein feines Abendessen kommt zusammen.

Grössere Garagensiedlung aus sozialistischen Zeiten in Neuendorf.

Sogar mit bequemer Autoreparaturmöglichkeit.

Der Nieselregen wird stärker, der Wunsch nach heissem Tee auch. Zurück ins Warme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.