Beinwell…

… wächst hier dieses Jahr dank des feuchten Wetters besonders gut. Symphythum officinale ist ein vielseitiges Heilkraut:
– seine Wurzel fördert Wund- und Knochenheilung
– die Blätter kann man als Gemüse essen
– ist im Garten bestens für Mulch und Kompost geeignet, weil die Blätter viel Eiweiß haben, die den Pflanzen Stickstoff zum Wachsen liefern. Beinwelljauche als Flüssigdünger wird ebenfalls angewendet.

Hummel auf Beinwellblüte

Mit der Motorsense die Hänge gemäht, dabei brach das Plastik vom Schutzschild genau an der Schraube ab, Black&Decker, auch keine Qualität mehr 🙁 Jetzt muss ich wieder mit der Heckenschere durch die Wildnis hoppeln.

Der Nachbar gab mir zwei Tomatenpflanzen, die 3 m hoch werden sollen. Mal sehen, ob das stimmt, da müsste ich ja mit der Leiter ernten.

Beim Hacken erschien vorhin ein Hund, groß wie ein Kalb, der mich begrüßte wie eine alte Bekannte, er ließ sich leicht wieder vom Grundstück lenken. Ulli und Antje hatten sich vor dem Tier ins Haus verkrochen und Ulli meinte, ich sei ja mutig. Soso 🙂

Und hier noch ein paar Impressionen:

Brombeere rankt in Bohnenstange

Schnittlauch

Lupinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.