An der Schleuse bei Hohensaaten …

… darf man eigentlich mit dem Auto nicht fahren. Aber die Brücke durch den Ort ist schon seit Monaten gesperrt, ohne dass die Reparaturarbeiten in Gang kommen, deshalb wird man kurz ins Naturreservat umgeleitet.

An der Schleuse, ganz einsam, den sternklaren Himmel konnte ich leider nicht einfangen.

„Geh aus mein Herz und suche Freud“ ging mir beim Hyazinthenpflanzen im Kopf herum, schon als Kind gern gesungenes Kirchenlied. Aber der Sommer ist ja noch weit und was ist eigentlich Salomonis Seide?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.